Start
Bücher
Neuvorstellungen
kurz vorgestellt
Klassiker
Vorabdrucke
Zeitschriften
Familiendynamik
Konfliktdynamik
Journ. of Fam.Ther.
Family Process
Kontext
OSC
perspekt. mediation
Psychoth. im Dialog
Psychother.Soz.Wiss.
rpm
Soziale Systeme
systeme
System Familie
systhema
ZSTB
Links
Beiträge
Feldpost
Salon
Interviews
Nachrufe
Glossen
Luhmann-Special
Kongressgeschichten
"Das erste Mal"
Begegnungen
Blinde Flecke
Mauerfall 1989
Von Klienten lernen
Bibliothek
edition ferkel
Berichte
Nachrichten
Kalender
Newsletter
Konzept
Institute
Info
Autoren
Kontakt
Impressum
Druckversion Druckversion
Copyright © 2013
levold system design
Alle Rechte vorbehalten.
systemagazin logo

systeme Heft 1/1999

1/1999 - 2/1999 - Übersicht


Mößlacher, Monika und Ferdinand Wolf (1999): Überlegungen zur lösungsorientierten Arbeit in Kindertagesheimen. In: systeme 13(1), S. 8-14.

abstract: Die Autorin und der Autor stellen in dem vorliegenden Artikel Überlegungen zur Anwendung des lösungsorientierten Ansatzes im Rahmen des komplexen Sozialsystems “Kindergarten” vor. Ausgehend vom systemischen Gesichtspunkt der Auftragsklärung erfolgt eine Darstellung der vielfältigen Rollenerwartungen, die den in diesem Kontext tätigen Psychologen entgegengebracht werden. In diesem Zusammenhang begreifen die Autorin und der Autor die psychologische Tätigkeit als Versuch einer Integration von Elementen des klassischen Problemlösungsmodells und lösungsorientierter Vorgehensweisen. Abschließend werden Beispiele von für diesen Bereich relevanten lösungsorientierten Fragen angeführt.


Wolf, Ferdinand (1999): Persönliche Betrachtungen zum Thema Haltungen und Interventionen in der lösungsorientierten Kurztherapie. In: systeme 13(1), S. 15-23.

abstract: Der vorliegende Beitrag versteht sich als persönlich gehaltene Beschreibung der in der lösungsorientierten Kurztherapie zum Tragen kommenden Haltungen und Interventionsmöglichkeiten. Im Speziellen werden Gedanken zur Frage, inwieweit lösungsorientiertes Vorgehen als schematisierte Handlungsanleitung für Therapeuten oder aber als relativistisch gehaltenes Kooperations- und Beziehungsangebot aufzufassen ist, dargestellt.


Walter, Gerhard (1999): Vom Finden des eigentlichen Selbst. Geschichten über eine Befreiung von der Depression. In: systeme 13(1), S. 24-30.

abstract: Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der Reflexion der therapeutischen Arbeit mit einer Klientin, die sich als depressiv beschrieb. Ich sehe diese Arbeit als Verbindung von narrativen mit ziel- bzw. lösungsorientierten Ansätzen. In den verschiedenen Phasen der Therapie stelle ich unterschiedliche Transformationsmöglichkeiten in der “dominanten Geschichte” der Klientin dar. Dabei wird die Entwicklung von Ziel- und Lösungsbildern ebenfalls als Einladung zum Neuverfassen der eigenen Lebens- bzw. Problemgeschichte verstanden. Aber auch die Transformation der Erzählgewohnheiten des Therapeuten wird als wirksamer Transformationsschritt beschrieben.


Koch, Robert (1999): Lösungsorientierte Psychotherapie bei Ängsten und Zwängen. In: systeme 13(1), S. 31-37.

abstract: Dieser Artikel beschreibt die Möglichkeiten der systemischen Therapie auch scheinbar sehr schwierige Probleme wie z.b. Zwangsstörungen, Angst- und Panikattacken, in relativ kurzer Zeit mit Erfolg zu behandeln. Strategische Konzepte, Aufgaben an Klienten und die Suche, Muster unterbrechen zu können, eingebettet im systemischen Therapiekontext und sinnvoll eingesetzt, erweisen sich für Klienten hilfreich ihr eigenes Verhalten zu reflektieren, zu verändern und ihre Ziele zu erreichen.


Koch, Robert (1999): Lösungsorientierte systemische Kurztherapie bei Bettnässen oder wie vertreibe ich ein Monster. In: systeme 13(1), S. 38-42.

abstract: Systemische Therapie bei Enuresis wird hier als eine besondere Form von auf das betroffene Kind bezogener Arbeit beschrieben. Leidensdruck und Spannungen, sofern nicht vom Familiensystem offen besprochen, können mit dem Kind auf spielerische Art aufgearbeitet und aufgelöst werden. Oftmals überrascht die kurze Therapiedauer.


Taschwer, Klaus (1999): Theorie als Passion. In: systeme 13(1), S. 77-79.

abstract: Nachruf auf N. Luhmann



Suche
Heute ist der
Aktuelle Nachrichten
15.06.2014
Die Systemische Gesellschaft sucht zum 1. Januar 2015 neue Geschäftsführung
10.04.2014
W 3 Endowed Professorship for Systemic Family Therapy in Freiburg
08.04.2014
Gesundheitsausgaben 2012 übersteigen 300 Milliarden Euro
28.01.2014
Fast jede zweite neue Frührente psychisch bedingt
17.12.2013
Diagnose Alkoholmissbrauch: 2012 wieder mehr Kinder und Jugendliche stationär behandelt

Besuche seit dem 27.1.2005:

Counter




RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden