Start
Bücher
Neuvorstellungen
kurz vorgestellt
Klassiker
Vorabdrucke
Zeitschriften
Familiendynamik
Konfliktdynamik
Journ. of Fam.Ther.
Family Process
Kontext
OSC
perspekt. mediation
Psychoth. im Dialog
Psychother.Soz.Wiss.
rpm
Soziale Systeme
systeme
System Familie
systhema
ZSTB
Links
Beiträge
Feldpost
Salon
Interviews
Nachrufe
Glossen
Luhmann-Special
Kongressgeschichten
"Das erste Mal"
Begegnungen
Blinde Flecke
Mauerfall 1989
Von Klienten lernen
Bibliothek
edition ferkel
Berichte
Nachrichten
Kalender
Newsletter
Konzept
Institute
Info
Autoren
Kontakt
Impressum
Druckversion Druckversion
Copyright © 2013
levold system design
Alle Rechte vorbehalten.
systemagazin logo

Neuvorstellung zur Übersicht
20.09.2007
Diana Drexler: Gelassen im Stress - Und: Das integrierte Streß-Bewältigungsprogramm ISP
Drexler: Gelassen im Stress D. Drexler: Gelassen im Stress

Klett Cotta, Stuttgart 2006, 2. Aufl.

160 S., broschiert

Preis: 12,90 €
ISBN-10: 3608860037
ISBN-13: 978-3608860030
Drexler: ISP
 D. Drexler: Das integrierte Streß-Bewältigungsprogramm ISP.
 Manual und Materialien für Therapeuten und Berater

 Klett-Cotta, Stuttgart 2006

 Preis: 26,50 €
 ISBN-10: 3608890114
 ISBN-13: 978-3608890112





Klett-Cotta





Nadine Reiband, Haigerloch:


Stress ist ein aktuelles Thema. Diana Drexler hat sich genau diesem in den beiden Büchern gewidmet. Das eine Buch ist an das Fachpublikum gerichtet, das andere an denjenigen, der selbst zu Hause sein Stressproblem in den Griff bekommen möchte.
Das integrierte Stress-Bewältigungs-Programm richtet sich an Psychologen, Therapeuten  und Coaches – an die „Profis“. Sei der Einsatzort nun stationäre Therapie, Managerseminar oder VHS-Areal, das Programm kann vielseitig genutzt werden. In diesem Fachbuch geht die Autorin zuerst auf die theoretischen Grundlagen von Stress ein. Stresskonzepte von Selye und Lazarus werden erklärt und beschrieben. Das Prinzip des ISP (Integriertes Stress-Bewältigungs-Programm) wird ausführlich dargelegt. Es geht der Autorin nicht darum, ein Allheilmittel gegen Stress entwickelt zu haben. Sie betont immer wieder, wie wichtig die Beachtung der Individualität, der Lebensgewohnheiten und der Alltagsbedingungen ist. Das Programm ist deswegen modular aufgebaut. Einzelne Bausteine können zur Anwendung kommen, je nach Anliegen und Stressform.
Die Autorin bewegt sich im Feld der systemischen Therapie, bezieht Konzepte wie Ressourcen-, Lösungs- und Zukunftsorientierung aktiv ein. Doch auch Anhänger der Verhaltenstherapie oder Psychoanalyse können hier Anregungen finden, da Diana Drexler auch diese Therapieformen mit einbezieht und den üblichen Sprachgebrauch anwendet. Spannend zu verfolgen ist das sich zunehmender Aufmerksamkeit erfreuende Konzept der „Achtsamkeit“. Dieses Konzept aus der fernöstlichen Philosophie genießt eine große Bedeutung im ISP, wohl aber immer gut abgestimmt auf den westlichen Lebensstil.
Das IST wird als Manual (Gruppe oder Einzelberatung) vorgestellt. Gruppenbedingungen und Raumvoraussetzungen werden angesprochen. Die Durchführung des Kursprogramms wird in allen Einzelheiten und mit vielen Beispielen dargestellt. Formulierungsmöglichkeiten erlauben es dem Anfänger, Sicherheit zu erlangen, dem Geübten, im eigenen Stil zu variieren. Übungsblätter sind im Buch abgebildet als mögliche Vorlage, ebenso Flipcharts. Im Text integriert und mit grauer Farbe hervorgehoben sind fachlich fundierte Informationen z.B. über das vegetative Nervensystem oder Sympathikus und Parasympathikus. Diese Info ist an dieser Stelle im Programm von Seiten des Therapeuten/Kursleiters gefragt. Er gibt sie in die Gruppe, die geht in weiteren Übungen mit dem neuen Wissen um. Die Schärfung der Wahrnehmung wird im ISP aktiv forciert. Mit Hilfe der progressiven Muskelrelaxation (PMR) üben die Teilnehmer aktiv am eigenen Körper den Umgang mit Stress. Drexler setzt für das Programm die Kenntnis eines oder mehrerer Entspannungsverfahren voraus. Bestenfalls ist es PMR.
Viele Übungen werden vorgestellt, einige aus dem hypno-therapeutischen Kontext. Sehr viele und sehr unterschiedliche Kontexte des individuellen Lebens werden in den Fokus der Arbeit genommen, so dass der Kursteilnehmer auf vielfältige Weise davon profitieren kann. Die beiliegende CD weist alle Übungsblätter auf; ein Schreibschutz fehlt ausdrücklich, da die Autorin dem Anwender Veränderungen ermöglichen möchte.
Ein rundum gelungenes Buch zum Thema Stress. Der Anwender des ISP wird gut und fundiert durch das Programm geführt und findet allerlei Anregungen und Tipps und wahrscheinlich wenig persönlichen Stress.

Das zweite Buch zum Thema Stress „Gelassen im Stress“ ist für den Selbstgebrauch geschrieben. Einfach zu lesen und dennoch fundiert bringt die Autorin dem Laien das Thema „Stress“ nahe, wissenschaftliche Theorien werden angerissen und erläutert. Das Buch ist ein Arbeitsbuch. Viele Übungen können konkret im Buch notiert werden. Das Baukastenprinzip des ISP hat Drexler für dieses Buch übernommen. Der Laie soll die Übungen auf seine Bedürfnisse hin auswählen. Nicht alles ist für alle gut. Die Achtsamkeit ist wieder thematisiert und von großer Bedeutung. „Gelassen im Stress“ ist die abgespeckte Version des ISP. Für den Endverbraucher durchaus sinnvoll und nützlich. Als Therapeut/Coach etc. kann man dieses Büchlein entweder dem Klienten empfehlen oder einzelne Übungen daraus entnehmen. Es eignet sich, um sich schnell einen Überblick zu gewinnen über das Thema Stress und wie damit umgegangen werden kann.





Inhaltsverzeichnis und Leseprobe von "Gelassen im Stress"

Inhaltsverzeichnis und Einleitung von "Das integrierte Stress-Bewältigungsprogramm"

Eine weitere Rezension des ISP von Christiane Ebert für socialnet.de

website von Diana Drexler





Verlagsinformation:

Gelassen im Stress:
"Es ist kinderleicht, das Rauchen aufzugeben. Ich habe es schon tausendmal gemacht." Dieser Ausspruch von Mark Twain lässt sich mühelos auf die vergeblichen Versuche vieler gestresster Zeitgenossen übertragen. Was aber verhilft nachhaltig zu mehr Gelassenheit und Ruhe? Mittels
• Fragebögen
• Übungen und   
• vielen Informationen zum Thema Überforderung und Stress
kann jede Leserin, jeder Leser seine ureigensten Stressauslöser herausfiltern und persönliche Lösungswege zu einem stressfreieren Leben erproben.
Gelassenheit trotz Stress - das wünschen sich viele, die von Termin zu Termin eilen und in ein dichtes Netz von Verpflichtungen eingebunden sind. Aber wie bekommt man die alltäglichen Belastungen besser in den Griff? Jedenfalls nicht durch noch strikteres Zeitmanagement! Hilfreich ist, so die Diplom-Psychologin und "Stressspezialistin" Diana Drexler, eine persönliche und ehrliche Stressanalyse. Diese bringt die alltäglichen kleinen Stressauslöser ans Licht, die keiner mehr richtig wahrnimmt. Vor allem aber rücken grundsätzliche Fragen ins Bewusstsein: "Welche Zeitkiller und Belastungsfaktoren behalte ich aus alter Gewohnheit oder aus falschem Verpflichtungsgefühl bei?" Und letztlich: "Was ist mir wirklich wichtig in meinem Leben?" Zahlreiche Fragen zur persönlichen Beantwortung und Übungen helfen beim "Entrümpeln" des eigenen Lebensstils. Mehr Gelassenheit und mehr Ruhe stellen sich dann ganz von selbst ein.

Das Integrierte Stressbewältigungsprogramm:
Das Integrierte Stressbewältigungsprogramm (ISP) wurde in langjähriger Praxisarbeit entwickelt und hat sich bereits in zahlreichen Anti-Stress-Kursen bewährt. Es enthält neben kognitiv-verhaltenstherapeutischen Methoden auch erlebnisorientierte Übungen und Vorgehensweisen aus der Hypnotherapie, Transaktionsanalyse und aus systemischen Ansätzen. Dabei werden im Sinne eines Baukastenmodells neben stressphysiologischen und kognitiven Aspekten auch die Themen "Achtsamkeit", "Affekte", "Leistung und Beziehungen" besonders berücksichtigt. Dabei hat das Manual nicht so sehr die Vermittlung kurzfristigen Stressmanagements im Blick, sondern fokussiert längerfristige Ziele wie individuelle Lebenszufriedenheit und persönliche Werte- und Zielbestimmung. Das praxisbezogene Gesamtprogramm ist als Gruppenkonzept in sich schlüssig aufgebaut, erlaubt dem Therapeuten oder Trainer aber auch eine zielgruppenorientierte, flexible Handhabung der Übungen und Hintergrundinformationen im Einzelsetting. Die im Buch angeführten Materialien sind in erweiterter Form der beiliegenden CD-ROM zu entnehmen.
Das hier vorgestellte, in der Praxis bereits gut eingeführte Stressbewältigungsprogramm gibt Psychotherapeuten, psychologischen Beratern und Trainern ein schulenübergreifendes Manual an die Hand, das vom Kursleiter je nach Gruppenzusammensetzung flexibel kombiniert werden kann. Es vermittelt sowohl bewährte verhaltenstherapeutische Herangehensweisen als auch körper- und erlebnisorientierte Bausteine mit zahlreichen Übungen und Materialien sowie Übungen aus Hypnotherapie, Transaktionsanalyse und aus systemischen Ansätzen. Die dem Buch beigegebene CD-ROM bietet alle im Buch abgedruckten und darüber hinaus noch zahlreiche weitere Arbeitshilfen an.


Über die Autorin:

Dr. Diana Drexler, Diplom-Psychologin, ist als Psychotherapeutin in eigener Praxis tätig; sie ist Leiterin und Lehrtherapeutin des Wieslocher Instituts für Systemische Lösungen, Ausbilderin und Supervisorin für Verhaltenstherapie, für Systemische Therapie und Beratung und für Systemaufstellungen.



Suche
Heute ist der
Aktuelle Nachrichten
15.06.2014
Die Systemische Gesellschaft sucht zum 1. Januar 2015 neue Geschäftsführung
10.04.2014
W 3 Endowed Professorship for Systemic Family Therapy in Freiburg
08.04.2014
Gesundheitsausgaben 2012 übersteigen 300 Milliarden Euro
28.01.2014
Fast jede zweite neue Frührente psychisch bedingt
17.12.2013
Diagnose Alkoholmissbrauch: 2012 wieder mehr Kinder und Jugendliche stationär behandelt

Besuche seit dem 27.1.2005:

Counter




RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden