Start
Bücher
Neuvorstellungen
kurz vorgestellt
Klassiker
Vorabdrucke
Zeitschriften
Familiendynamik
Konfliktdynamik
Journ. of Fam.Ther.
Family Process
Kontext
OSC
perspekt. mediation
Psychoth. im Dialog
Psychother.Soz.Wiss.
rpm
Soziale Systeme
systeme
System Familie
systhema
ZSTB
Links
Beiträge
Feldpost
Salon
Interviews
Nachrufe
Glossen
Luhmann-Special
Kongressgeschichten
"Das erste Mal"
Begegnungen
Blinde Flecke
Mauerfall 1989
Von Klienten lernen
Bibliothek
edition ferkel
Berichte
Nachrichten
Kalender
Newsletter
Konzept
Institute
Info
Autoren
Kontakt
Impressum
Druckversion Druckversion
Copyright © 2013
levold system design
Alle Rechte vorbehalten.
systemagazin logo

Kurzvorstellung zur Übersicht
12.04.2010
Jens Hick: Selbständig als gesetzlicher Betreuer. Beratungskompetenz, Weiterbildung, unternehmerisches Wissen für Betreuer, Supervisoren und Sozialpädagogen
Hick Betreuung Walhalla-Fachverlag, Regensburg 2010

126 S., kartoniert

Preis: 16,50 €

ISBN-10: 3802973984
ISBN-13: 978-3802973987
Walhalla-Fachverlag





Jürgen Wessel, Köln:

Der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Bereich der gesetzlichen Betreuung – Jens Hick (gesetzlicher Betreuer, Supervisor M.A., Diplom-Sozialpädagoge) legt mit dem 2010 im Walhalla Fachverlag erschienenen Fachbuch eine empirisch fundierte Studie zu den Beratungs- und Weiterbildungsbedarfen von gesetzlichen Betreuern vor.
Zur Gliederung: Nach einer Einführung skizziert Hick präzise und kenntnisreich das Berufsfeld des gesetzlichen Betreuers unter besonderer Fokussierung der Gruppe der sozialarbeiterisch-pädagogisch ausgebildeten Einzelunternehmer. Er kennzeichnet ferner die juristischen und fachlichen Grundlagen der Qualitätssicherung und Beratung im Bereich gesetzlicher Betreuung, um daraufhin das Design seiner qualitativ angelegten Studie zur Beantwortung der Frage nach dem spezifischen Beratungs- und Weiterbildungsbedarf gesetzlicher Betreuer zu entwickeln. Als Ergebnis einer Interviewbefragung von langjährig erfahrenen gesetzlichen Betreuern identifiziert der Autor drei Kernbedarfe der im Feld der gesetzlichen Betreuung tätigen Einzelunternehmer:
1. Bedarf an Beratung und Reflexion
Die Komplexität der Anforderungen an gesetzliche Betreuer wächst laut Hick zunehmend. Sowohl von Seiten der Klienten und ihrer sozialen Systeme als auch von Seiten der Auftraggeber werden sie mit einer Fülle von zum Teil widersprüchlichen Aufträgen konfrontiert. Erschwert wird die Situation gesetzlicher Betreuer durch die zunehmende Ökonomisierung des Arbeitsfeldes und den damit einhergehenden Konkurrenzdruck. Hick plädiert hier für den Einsatz verschiedener Formen und Settings von Supervision sowie der kollegialen Beratung.
2. Bedarf an Fachwissen
Mit Hilfe der Datenanalyse belegt Hick einen hohen Bedarf an Fort- und Weiterbildung aufgrund der Fülle der interdisziplinär an gesetzliche Betreuer gerichteten inhaltlichen Anforderungen (medizinisch, rechtlich, wirtschaftlich, sozialrechtlich, aber auch methodisch).
3. Bedarf an unternehmerischem Wissen
Insbesondere für selbstständig tätige Unternehmer schließt Hick auf einen maßgeblichen Bedarf an unternehmerischem Wissen (z.B. betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, Kenntnisse über die Ablauforganisation bei administrativen Vorgängen, Qualitätsmanagement).
Das gut strukturierte und eingängig formulierte Fachbuch schließt somit eine Lücke in der langen Reihe der Fachliteratur zur gesetzlichen Betreuung. Hick liefert einer Reihe von Berufsgruppen - Betreuern, Sozialarbeitern, Beratern, Supervisoren, Coaches - in Berufsausübung und Berufsausbildung bzw. Studium ein empirisch fundiertes Grundlagenwerk, das aufgrund seiner Leitziffernsystematik, präziser Zusammenfassungen jeweils am Kapitelende und eines umfassenden Stichwortverzeichnisses ebenso als Lehr- und Lernbuch eingesetzt werden kann..





Zu Inhaltsverzeichnis, Vorwort und zur Einführung





Verlagsinformation:

Der Qualität - Schlüssel zum Erfolg Dieses Fachbuch zielt auf die Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Bereich der gesetzlichen Betreuung. Aus der Analyse der Markttauglichkeit der gängigen Betreuungs- und Weiterbildungsformate ergeben sich die drei Kernbedarfe: Beratung und Reflexion, Fachwissen und Unternehmerisches Wissen. Fundiert analysiert Jens Hick die Bedarfsbereiche und weist den Weg zur Sicherung höchstmöglicher Arbeitsqualität. Bislang fehlendes Grundlagenwerk für die Beratung sowie Fort- und Weiterbildung; Orientierungshilfe für gesetzliche Betreuer, Sozialarbeiter, Berater, Supervisoren, Coaches, Lehrende und Studierende.


Über den Autor:

Jens Hick, gesetzlicher Betreuer, Supervisor M.A. und Diplom-Sozialpädagoge, praktiziert seit vielen Jahren als gesetzlich bestellter Betreuer sowie Anbieter des ambulant betreuten Wohnens. Er ist Lehrbeauftragter im Fachbereich Sozialmanagement und Supervisor der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen.



Suche
Heute ist der
Aktuelle Nachrichten
15.06.2014
Die Systemische Gesellschaft sucht zum 1. Januar 2015 neue Geschäftsführung
10.04.2014
W 3 Endowed Professorship for Systemic Family Therapy in Freiburg
08.04.2014
Gesundheitsausgaben 2012 übersteigen 300 Milliarden Euro
28.01.2014
Fast jede zweite neue Frührente psychisch bedingt
17.12.2013
Diagnose Alkoholmissbrauch: 2012 wieder mehr Kinder und Jugendliche stationär behandelt

Besuche seit dem 27.1.2005:

Counter




RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden