Start
Bücher
Neuvorstellungen
kurz vorgestellt
Klassiker
Vorabdrucke
Zeitschriften
Familiendynamik
Konfliktdynamik
Journ. of Fam.Ther.
Family Process
Kontext
OSC
perspekt. mediation
Psychoth. im Dialog
Psychother.Soz.Wiss.
rpm
Soziale Systeme
systeme
System Familie
systhema
ZSTB
Links
Beiträge
Feldpost
Salon
Interviews
Nachrufe
Glossen
Luhmann-Special
Kongressgeschichten
"Das erste Mal"
Begegnungen
Blinde Flecke
Mauerfall 1989
Von Klienten lernen
Bibliothek
edition ferkel
Berichte
Nachrichten
Kalender
Newsletter
Konzept
Institute
Info
Autoren
Kontakt
Impressum
Druckversion Druckversion
Copyright © 2013
levold system design
Alle Rechte vorbehalten.
systemagazin logo

Barbara Schmidt-Keller: Dessertkreationen ohne Helm Stierlin
Am 9. November 1989 saß ich gut gelaunt und voller Erwartungen im damals besten saarländischen Restaurant Bacher in Neunkirchen. Ich war in illustrer Gesellschaft. Neben Irina Bayer und Winfried Häuser von der SGST saß Helm Stierlin mit am Tisch.
Die Kollegen hatten damals ein Symposium an der Universität Homburg  organisiert. Helm Stierlin war der Hauptredner. Unter anderem ging es um psychosoziale Faktoren bei der Bewältigung schwerer körperlicher Erkrankungen. Besonders beeindruckt war ich von der Idee, dass eine außerordentlich gute Compliance mit dem medizinischen System (zum Beispiel bei langjährigen Dialyse-Patienten) manchmal darauf verweist, dass die Zugehörigkeit des Patienten zu seinem familiären System brüchig geworden ist.
Das Symposium war auf jeden Fall zu Ende und wir waren voller Vorfreude auf einen genussvollen Abend mit besternter Küche. An die einzelnen Gänge kann ich mich nicht erinnern. Aber bereits zur Vorspeise zeichnete sich ab, dass Helm Stierlin mit dem Abend noch andere Pläne hatte. Er brannte darauf, in sein Hotelzimmer zurückzukehren und die Nachrichten einzuschalten. Er war bereit, dieses Menu zu verpassen!
Er war der einzige, dem klar war, wie besonders dieser Tag war, wie viel historisch Bedeutungsvolles in der Luft lag, und ich glaube, dass er nur uns zuliebe überhaupt bis zum Hauptgang durchgehalten hat.
Irina und ich blieben zurück und widmeten uns mit Hingabe Frau Bachers Dessertkreationen, während Winfried Helm Stierlin ins Hotel brachte. In völliger Ahnungslosigkeit, dass wir zwar etwas erlebt, aber erst recht etwas verpasst hatten.
Das dämmerte mir erst, als ich spät abends nach Hause kam und von meinem heutigen Mann erfuhr, dass die Mauer gefallen war.



Suche
Heute ist der
Aktuelle Nachrichten
15.06.2014
Die Systemische Gesellschaft sucht zum 1. Januar 2015 neue Geschäftsführung
10.04.2014
W 3 Endowed Professorship for Systemic Family Therapy in Freiburg
08.04.2014
Gesundheitsausgaben 2012 übersteigen 300 Milliarden Euro
28.01.2014
Fast jede zweite neue Frührente psychisch bedingt
17.12.2013
Diagnose Alkoholmissbrauch: 2012 wieder mehr Kinder und Jugendliche stationär behandelt

Besuche seit dem 27.1.2005:

Counter




RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden